Zum Inhalt springen
Auetaler Werbe Manufaktur Gellermann Foto: SPD OV Auetal

Besuch der Auetaler Werbe Manufaktur Gellermann

Das Bild zeigt von links nach rechts: Ulrike Frey, Stefan Gellermann, Rüdiger Teich und Jan-Hendrik Reese

Gemeinsam mit Ulrike Frey und Jan-Hendrik Reese habe ich die Firma Auetaler Werbe Manufaktur in Rolfshagen besucht.

Zunächst hat uns Firmenchef Stefan Gellermann, der mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Werbetechnik hat und den Umzug der Firma im Jahr 2019 nach Rolfshagen vollzog, das beeindruckende Spektrum seiner Firma erläutert. Hierzu zählen Digitaldruck, Beschriftungen, Displays, Textildruck und Drucksachen. Im Digitaldruck werden Medien, wie z. B. Planen, Banner, Folien sowie Papiere und Tapeten bedruckt, erläutert Gellermann.

Im weiteren Verlauf des Besuches hat es sich der Firmeninhaber nicht nehmen lassen, zu dem Produktsortiment gefertigte Beispiele zu präsentieren.

Der Betrieb von Stefan Gellermann ist seit diesem Jahr auch Ausbildungsbetrieb und zeichnet sich durch schnellen Service, hohe Produktqualität, nachhaltige Produkte und Flexibilität aus, wo von wir uns durch unsere Auftragsvergaben in den letzten Monaten mehrfach überzeugen konnten.

Die Firma in der Welle in Rolfshagen verfügt über einen Show-Room sowie über eine eigene Produktion mit neuesten Fertigungstechnologien.

Mit einem kleinen Präsent haben wir uns bei dem Firmenchef für den äußerst interessanten Nachmittag bedankt.

Wir als SPD unterstützen die Gewerbebetriebe im Auetal ausdrücklich. Durch diesen und weiteren engen Kontakten zu heimischen Betrieben, Handel und Dienstleistungen im Auetal sind wir immer „Näher dran“, so Teich.

Insektenhotel für das LOFT Foto: SPD OV Auetal

Ein Insektenhotel für das LOFT

Rüdiger Teich und Sven Bethge. Näher dran.

Vor einigen Tagen habe ich erneut das Jugendzentrum „LOFT" in Rehren besucht.

Wie bereits bei unserem ersten Besuch angekündigt, möchten wir aktiv das themenbezogene Projekt „Insektenfreundliche Umgebungen schaffen“ unterstützen. Somit habe ich gemeinsam mit Sven Bethge, der auch als ehrenamtlicher Helfer im Jugendzentrum tätig ist, kurzfristig ein wirklich schönes und funktionelles Insektenhotel beschafft und der Jugendpflegerin Anne Petersen übergeben. Die Überraschung war uns gelungen, denn so ein Insektenhotel war ein Herzenswunsch der Kinder- und Jugendlichen, die sich mit vielen Fragestellungen, wie z. B. „Warum sind Insektenhotels für Wildbienen wichtig und warum so wichtig für uns?“ schon beschäftigt haben.

Und bei dieser Fragestellung wird allen sehr deutlich, gäbe es keine Bienen mehr auf der Welt, hätte dies einen enormen Einfluss auf die Biodiversität der Pflanzen. Nicht nur auf die farbige Blütenpracht müssten wir verzichten: Insekten, Vögel und andere Tiere, die auf Pflanzen als Nahrungsquelle angewiesen sind, würden verhungern. Bienen sind ein wichtiger Bestandteil unseres sensiblen Ökosystems und mit dem Insektenhotel setzen wir auch ein Zeichen für die nachhaltige und bewusste Umweltbehandlung, so Sven Bethge und Rüdiger Teich.

Rolfshaeger Feuerwehr Foto: SPD OV Auetal

Rüdiger Teich besucht die Ortsfeuerwehr Rolfshagen

das Foto zeigt von links nach rechts : Frank Struckmeier, Jörg Diekmann, Siegfried Idzinsky, Rüdiger Teich und Ralf Kopczinsky

Vor einigen Tagen besuchte ich die Ortsfeuerwehr Rolfshagen, in der ich seit über 40 Jahren aktiven Feuerwehrdienst leiste.

Zunächst war es mir ein Anliegen, den Feuerwehren im Auetal und insbesondere der Stützpunktfeuerwehr in Rolfshagen für ihre verlässliche Arbeit zu danken.

Im weiteren Verlauf des Abends haben wir das für einen effektiveren Einsatz der Ortsfeuerwehren zukünftige Fahrzeugkonzept zur Beschaffung von Einsatzfahrzeugen in der Gemeinde Auetal diskutiert. In der Ortsfeuerwehr Rolfshagen freut man sich besonders über die Beschaffung des neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges (HLF 20) als Ersatzbeschaffung für das Löschgruppenfahrzeug (LF 8) aus dem Jahre 1991. In diesem Zusammenhang wurde fachkompetent die Beladung des HLF 20 erörtert. Die langjährige erfolgreiche Mitarbeit der Ortsfeuerwehr in der Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd des Landkreises Schaumburg war ein ebenso wichtiges Thema, wie die Weiterentwicklung der Wehr in Rolfshagen.

Es ist mir besonders wichtig, nicht nur über die Feuerwehren in der Gemeinde in den politischen Gremien zu sprechen und Entscheidungen zu treffen, sondern aktiv unsere Kameradinnen und Kameraden bei der Arbeit zum Wohle unseres Gemeinwesens im Auetal und im Landkreis Schaumburg zu unterstützen.

Ich werde mich als Bürgermeister der Gemeinde Auetal für die sachgerechte Ausstattung aller Feuerwehren im Gemeindegebiet einsetzen, denn eines ist sicher, die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren im Auetal ist unser Ruhekissen. Gäbe es Sie nicht, würden wir schlechter schlafen.

Sven Bethge, Marja-Liisa Völlers, Ruediger Teich Foto: SPD OV Auetal

Sven Bethge und Rüdiger Teich - Näher dran in Antendorf

Der Einladung am 21.08.21 zum „Dorfplatz“ in Antendorf sind eine überwältigende Anzahl an Auetalerinnen und Auetalern gefolgt. Unser Wunsch war es, bei Bratwurst und kühlen Getränken mit allen Bürgerinnen und Bürgern in entspannter, ungezwungener und netter Atmosphäre über die derzeit aktuellen Themen, die uns im Auetal bewegen, persönlich zu sprechen. Mit dabei war über den gesamten Nachmittag unsere Bundestagsabgeordnete Marja-Liisa Völlers - ganz herzlichen Dank dafür.

Besonderen Raum nahm die Besichtigung des unfallträchtigen Kreuzungsbereiches auf der Landstraße 439 in Antendorf ein. Die Kombination aus schlechter Sicht beim Abbiegen zur Landstraße aus Richtung Raden und zu schnellem Fahren führen immer wieder zu gefährlichen Situationen, durch die es oftmals zu Unfällen kommt. Hier wird sich Marja-Liisa Völlers für eine Lösung, die zur Reduzierung der Geschwindigkeit führt, einsetzen.

Nach meiner Vorstellung unserer Ziele für das Auetal hat Marja insbesondere den aktuellen Sachstand zur ICE-Trassen-Problematik erläutert.

Unser Ziel heißt konkret: KEINE ICE-Trasse durchs Auetal.

Weitere Themen waren die Gemeindeentwicklung und Infrastruktur sowie Umwelt- und Klimaschutz, insbesondere die ökologischen Vorteile von Blühstreifen.

Wir bedanken uns für den schönen Nachmittag mit Euch. Danke auch für die Ideen und Anregungen - wir werden uns kümmern, ganz nach unserem Motto:

Näher dran an den Menschen. Näher dran an den Themen. Näher dran an den Lösungen.

Bäcker Adrian Riechers mit Rüdiger Teich Foto: SPD OV Auetal

Rüdiger Teich besichtigt neuen Ofen in "Adrians Backstube"

Kürzlich habe ich mir den neuen Ofen in „Adrians Backstube“ angesehen. Adrian Riechers hatte gerade frischen Butterkuchen gebacken.

Der Ofen wurde angeschafft, so erzählt Adrian, um vor Ort in Rolfshagen frische Brötchen und Kuchen backen zu können. Die Brotauswahl wurde aufgrund der großen Nachfrage der Kundschaft inzwischen auch erweitert.

Seine Kunden kommen nicht nur aus Rolfshagen, sondern auch aus Borstel, Bernsen, Rehren, dem östlichen Auetal sowie aus Buchholz und Steinbergen, berichtete mir Adrian.

Ich freue mich sehr, dass die Backstube so gut angenommen wird und Adrian nunmehr noch einmal investiert hat.

Als Bürgermeister möchte ich die Nahversorgung im Auetal und weitere Hilfen für ältere Menschen ausbauen.

Hof Bonorden Foto: SPD OV Auetal

Besuch auf dem Hof Bonorden in Borstel

Auf dem Foto von links nach rechts: Torben Gerber, Rüdiger Teich, Torben Stemme, Alexander und Jörg Bonorden

Gemeinsam mit unseren SPD-Kandidaten Torben Gerber und Torben Stemme habe ich den Hof Bonorden in Borstel besucht. Jörg und Annette Bonorden sowie der Sohn Alexander, der sich u. a. auf die Freilandhaltung von Hähnchen spezialisiert hat, gaben uns einen interessanten Einblick in die Arbeit des Hofes. Unsere Hähnchen kommen einen Tag nach dem Schlüpfen zu uns, so liegt die Aufzucht komplett in unserer Hand, erklärt Alexander Bonorden. Beeindruckend sind die vielfältigen Produkte, die der Hof anbietet. Hierzu zählen neben ganzen Freilandhähnchen und Teilen wie, Hähnchenbrust,-schenkel und -flügel auch aus den Hähnchen gefertigte Produkte, wie z. B. Hähnchenbratwurst, - Jagdwurst, - Mortadella. Ebenfalls zum Angebot des Hofes gehören leckere Kartoffeln.

Neben der Freilandhaltung der Hähnchen betreibt der Hof Bonorden sowohl Schweinezucht als auch ofenfertige Brennholzaufbereitung. Im nächsten Jahr, so Alexander Bonorden, werde der Hof auch eigene Erdbeeren zum Verkauf anbieten.

Nach einem vollständigen Hofrundgang und den Erläuterungen zu den Stallungen hat es sich die Familie Bonorden nicht nehmen lassen, uns je ein Glas leckere Freilandhähnchen/- Jagdwurst/- und Mortadella mit zu geben.

Ich sage der Familie Bonorden für die äußerst interessanten Einblicke herzlichen Dank!

Wir als SPD im Auetal unterstützen die Landwirtschaft ausdrücklich und achten natürlich auch zugleich auf den Naturschutz. Die Arbeit der Landwirtschaft verdient großen Respekt, sagt Rüdiger Teich und ergänzt, „die Höfe im Auetal machen alle 24/7 einen enormen engagierten Job“.

LOFT Rehren Foto: SPD OV Auetal

Das Jugendtreff LOFT in Rehren

Rüdiger Teich und Sven Bethge. Näher dran.

Am 03.08.21 habe ich das Jugendzentrum „LOFT Rehren“ besucht. Die Jugendpflegerin Anne Petersen und der ehrenamtliche Helfer im Jugendzentrum, Sven Bethge haben mir einen sehr interessanten Einblick in die Abläufe und die vielfältigen Angebote des Jugendzentrums gegeben. Der offene Treff und die offenen Angebote bilden den Kern der Kinder- und Jugendarbeit und sind an den Bedürfnissen und Interessen der 8 bis 16 jährigen ausgerichtet. Ziel ist es, dass die Besucher*innen ihre Freizeit selbst gestalten.

Die Jugendpflegerin Anne Petersen und Sven Bethge, der auch für den Gemeinderat kandidiert, bieten darüber hinaus spezielle themenbezogene Projekte mit Praxiserfahrung, z.B. insektenfreundliche Umgebungen schaffen, an.

Selbstverständlich werden auch Kinder und Jugendliche mit körperlicher und geistiger Beeinträchtigung oder Migrationshintergrund im Jugendzentrum eingebunden.

Digitale und aufsuchende Jugendarbeit, die Planung und Durchführung der Ferienspaßangebote, die Mitgestaltung und Durchführung der JULEICA-Ausbildung sowie die Kooperation und Vernetzung zu anderen Jugendzentren im Landkreis Schaumburg runden das Angebot ab.

Natürlich habe ich gleich die Gelegenheit genutzt, mit den vielen fröhlichen Kindern und Jugendlichen zu sprechen. Ich wünsche allen im „LOFT Rehren“ weiterhin viel Spaß und sage zu, auch in Zukunft die vielfältige Jugend- und Nachwuchsarbeit im Auetal aktiv zu unterstützen.

Hattendorf Heimatmuseum Foto: SPD OV Auetal

Frei(y)tags-Gespräche vor dem Heimatmuseum in Hattendorf

auf dem Foto von links: Rüdiger Teich, Sebastian Huck, Sven Bethge, Brinja Weiglein, Ulrike Frey,

Frei(y)tags-Gespräche, diesmal am Sonntag, den 01.08.21 in Hattendorf: Bei leckeren Muffins von Ulrike, heißem Kaffee und musikalischer Unterstützung von Brinja Weiglein mit den Auetalerinnen und Auetalern haben Rüdiger Teich, Ulrike Frey, Sebastian Huck und Sven Bethge persönliche Gespräche vor dem Heimatmuseum geführt.

Wir sagen ganz herzlich Danke für diesen außergewöhnlichen Nachmittag und die vielen interessanten Unterhaltungen mit Euch. Wir freuen uns auf die nächsten Veranstaltungen.

Raden , Huck'scher Hof Foto: SPD OV Auetal

Treffen in Raden auf dem Huck'schen Hof

Rüdiger Teich, Mathias und Sebastian Huck haben am Samstag, den 31.07.21 zu Bier und Würstchen auf dem Huck‘schen Hof in Raden eingeladen.

In lockerer Runde konnten wir mit den Auetalerinnen und Auetalern über die derzeit aktuellen Themen, die uns im Auetal bewegen, persönlich sprechen.

Wir sagen Danke für den schönen Nachmittag mit Euch. Danke aber auch für die Ideen und Anregungen - wir werden uns kümmern, ganz nach unserem Motto:

Näher dran an den Menschen. Näher dran an den Themen. Näher dran an den Lösungen.

Besuch Fa. Dachbau Vogel Foto: SPD OV Auetal

Besuch der Firma Dachbau Vogl in Rehren

Das Bild zeigt von links nach rechts: Jens Kranz, Mario Vogl, Eva Gellermann, Rüdiger Teich und Axel Arndt

Gemeinsam mit Eva Gellermann und Axel Arndt hat der Bürgermeisterkandidat Rüdiger Teich am 24.07.21 die Firma Dachbau Vogl GmbH in Rehren besucht.

Firmenchef Mario Vogl und Dachdeckermeister Jens Kranz haben uns zunächst das beeindruckende Spektrum der Firma erläutert. Hierzu zählen sämtliche Zimmererarbeiten, wie zum Beispiel Dachstuhlreparaturen, Austausch von kompletten Dachstühlen, Herstellung von Carports und Lauben, Erweiterungen von Dachkonstruktionen. Aber auch der Bereich der Klempnerarbeiten, wie zum Beispiel das Anbringen und Instandsetzen von Dachrinnen, Schornsteineinfassungen, das Erstellen der Dacheindeckung mit Kupferblechen in Stehfalztechnik und der Einbau von Dachflächenfenstern wird von der Firma komplett durchgeführt.

Nach einem vollständigen Firmenrundgang und den Erläuterungen zu den beeindruckenden Räumlichkeiten sowie dem vorhandenen Maschinenpark hat es sich Mario Vogel nicht nehmen lassen, uns zu einem kleinen Imbiss und kühlen Getränken einzuladen.

Ich sage der Firma Dachbau Vogl mit ihren beiden Firmenchefs Mario und Jens Vogl für den äußerst interessanten Vormittag herzlichen Dank!

Durch diesen und weiteren engen Kontakten zu heimischen Betrieben, Handel und Dienstleistungen im Auetal ist die SPD Auetal mit ihren Kandidatinnen und Kandidaten immer „Näher dran“.

Eis für die Auetaler Kids Foto: SPD OV Auetal

Eis für die Auetaler Kids

HURRA - GRATIS EIS FÜR ALLE KINDER!

Einen süßen Nachmittag haben alle Kinder und Eltern am Nachmittag des 19.07.21 auf dem Multifunktionsplatz in Rolfshagen gehabt. Der von Jan Hendrik Reese und Rüdiger Teich bestellte Eiswagen versorgte die Kids mit den 10 der beliebtesten Eissorten - als kleine Belohnung für die Einschränkungen während der Corona-Pandemie.

Wir sagen Danke für den schönen Nachmittag mit Euch. Danke aber auch für die so zahlreichen positiven Rückmeldungen.

Bernsen Feuerwehr-Jugend 24 07 21 Scheck Rotes Grillen Foto: SPD OV Auetal

Bernser Feuerwehr-Jugend freut sich über Scheck

Auf dem Foto von links nach rechts: Torben Stemme, Linda Niemeier, Amelie Niemeier, Teresa Stemme, Marc Simikin und Rüdiger Teich

Am 17.07.21 luden Torben Stemme und Rüdiger Teich zum "Roten Grillen" nach Bernsen ein, um mit allen Bürgerinnen und Bürgern in entspannter, ungezwungener und netter Atmosphäre über die derzeit aktuellen Themen, die im Auetal bewegen, persönlich zu sprechen.

Aufgrund der sehr gut besuchten Veranstaltung war es ihnen möglich, der Kinder- und Jugendfeuerwehr Bernsen eine Spende in Höhe von 402,00 EURO zu übergeben.

Linda Niemeier und Marc Simikin, die Betreuer der Kinder- und Jugendfeuerwehr, waren von der hohen Summe beeindruckt und erzählten, dass sie für die Kinder davon Outdoor- Spielgeräte anschaffen werden.

Wir wünschen den Kindern und Jugendlichen mit den neuen Geräten viel Spaß und sagen zu, auch in Zukunft die vielfältige Jugend- und Nachwuchsarbeit im Auetal aktiv zu unterstützen.

Rotes Grillen in Bernsen Foto: SPD OV Auetal

"Rotes Grillen" in Bernsen

Der Einladung von Torben Stemme und Rüdiger Teich am Samstag, den 17.07.21 zu Gesprächen und Spaß am „Roten Grill“ sind eine überwältigende Anzahl an Auetalerinnen und Auetalern gefolgt.

Wir sagen Danke für den schönen Abend mit Euch. Danke aber auch für die Ideen und Anregungen - wir werden uns kümmern, ganz nach unserem Motto:

Näher dran“. Näher dran an den Themen. Näher dran an den Lösungen.

Ruediger Teich  Jan Hendrik Reese DLRG Versammlung Foto: SPO OV Auetal

Rüdiger Teich besucht die Jahreshauptversammlung des DLRG Rolfshagen

Am 10.07.21 habe ich die vom 1. Vorsitzenden Jan-Hendrik Reese bemerkenswert strukturiert geleitete Jahreshauptversammlung der DLRG Rolfshagen besucht und auch in meiner Funktion als 1. stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Auetal die Gelegenheit genutzt, meinen persönlichen Dank für das große Engagement der DLRG zum Ausdruck zu bringen.

Besonders habe ich den Beitrag bezüglich des COVID-19 - Testzentrums hervorgehoben. In einem enormen Kraftakt hat das Team der DLRG innerhalb kürzester Zeit im April dieses Jahres die komplette Infrastruktur für ein Testzentrum im Auetal bereitgestellt und somit einen erheblichen Beitrag im Auetaler Pandemiemanagement geleistet.

Aber nicht nur erst die Einrichtung des Testzentrums in Rolfshagen hat mir gezeigt, wie gut die DLRG personell und organisatorisch aufgestellt ist. Ein ganz großes Kompliment an dieses hervorragende Team dafür.

Das beeindruckende ehrenamtliche Engagement und die Flexibilität der DLRG zeigt, welch wichtige Rolle und Verantwortung das funktionierende Vereinsleben mit seiner vielfältigen Jugend- und Nachwuchsarbeit im Auetal insgesamt erfüllt.

Ich freue mich auf eine weiterhin hervorragende Zusammenarbeit mit der DLRG. Ich werde als Bürgermeister der Gemeinde Auetal das Vereinsleben in den 16 Ortschaften im Auetal besonders aktiv unterstützen.

Rüdiger Teich Feuerwehrübung Foto: SPD OV Auetal

Näher dran - Aktiver Dienst bei der Feuerwehr

An diesem Wochenende habe ich turnusmäßig wieder mit den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr aktiven Dienst geleistet. Dieses Mal stand eine Einsatzübung Vegetationsbrandbekämpfung, Wasserförderung sowie ein modular-dynamischer Löschangriff im Fokus.

In meiner ehrenamtlichen Funktion als Zugführer in der Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd des Landkreises Schaumburg ist es mir sehr wichtig, derartige Übungen größeren Umfangs regelmäßig durchzuführen.

Bei unseren Feuerwehren gehören Einsatzfreude, Fachkompetenz und Engagement in ganz besonderem Maße zusammen.

Es ist mir ein besonderes Anliegen, nicht nur über Feuerwehren in politischen Gremien zu sprechen und Entscheidungen zu treffen, sondern aktiv unsere Kameradinnen und Kameraden bei der Arbeit zum Wohle unseres Gemeinwesens im Auetal und im Landkreis Schaumburg zu unterstützen.

Ich werde mich als Bürgermeister der Gemeinde Auetal für die sachgerechte Ausstattung aller Feuerwehren im Gemeindegebiet einsetzen, denn eines ist sicher, die Bereitschaft der Feuerwehren im Auetal ist unser Ruhekissen. Gäbe es Sie nicht, würden wir schlechter schlafen

Gut Südhagen Foto: SPD OV Auetal

Besuch bei Familie Fickendey-Engels auf Gut Südhagen

Das Bild zeigt von links nach rechts: Maximilian Fickendey-Engels, Heiner Thies, Frank Koepsell, Eva Gellermann, Rüdiger Teich, Jörn Fickendey-Engels

Gemeinsam mit unseren SPD-Kandidatinnen und Kandidaten Eva Gellermann und Heiner Thies habe ich das Gut Südhagen der Familie Fickendey-Engels besucht.

Das zum Gebiet der Ortschaft Hattendorf gehörende Gut Südhagen, ein ehemaliges Vorwerk vom Rittergut Wormsthal, ist seit 1915 im Besitz der Familie Fickendey-Engels.

Der Sohn und Mitbesitzer der imposanten Gutsanlage, Jörn Fickendey-Engels, hat uns interessante Einblicke zu dem jetzigen Betrieb, der überwiegend verpachtet ist, gegeben. In den Stallungen wird heute Schweinezucht betrieben, berichtet der zurzeit an der Universität in Göttingen Agrarwirtschaft studierende Jörn Fickendey-Engels.

Mit einer landwirtschaftlichen Fläche von ca. 100 Hektar und eines selbst bewirtschafteten Waldes von ca. 75 Hektar wird die Dimension der bis heute gut erhaltenen Einzelhofanlage deutlich.

Und bei einer solchen Waldfläche versteht es sich von selbst, dass Jörn Fickendey-Engels und sein jüngerer Bruder Maximilian natürlich in Besitz eines Jagdscheines sind und gerade dieses Thema mit Heiner Thies intensiv diskutiert wurde.

Auch Eva Gellermann hat in ihrer Kindheit viele Stunden auf dem Gut verbracht und konnte über allerlei Erlebnisse in der Runde berichten.

Aber auch die Ziele der SPD Auetal sowie der Zustand der Straße im Bereich Südhagen und der wünschenswerte Ausbau der erneuerbaren Energie waren Themen des Besuches.

Wir als SPD im Auetal unterstützen die Landwirtschaft ausdrücklich und achten natürlich auch zugleich auf den Naturschutz. Die Arbeit der Landwirte im Auetal verdient großen Respekt, sagt Rüdiger Teich und ergänzt „in meinem Freundeskreis habe ich einige Landwirte, und die machen alle 24/7 einen enormen engagierten Job“.

Wir sagen der Familie Fickendey-Engels für den äußerst interessanten Vormittag herzlichen Dank!

Durch diesen und weiteren engen Kontakten zu heimischen Landwirten, Betrieben, Handel und Dienstleistungen im Auetal ist die SPD Auetal immer „Näher dran“.


Reit- und Fahrverein Auetal Foto: SPD OV Auetal

Treffen mit dem Reit- und Fahrverein Auetal

Kürzlich haben sich Heiner Thies und Rüdiger Teich in Rehren auf dem Grundstück der Fam. Rekate mit Karin Raestrup, der 1. Vorsitzenden und weiteren Vorstandsmitgliedern vom Reit- und Fahrverein Auetal getroffen.

Hintergrund:

Da sowohl die Kindertagesstätte als auch die Sporthalle in Rehren neu gebaut werden, verliert mittelfristig der Reit- und Fahrverein Auetal seinen für den Reitsport wichtigen Platz. Nach Auffassung der SPD-Fraktion ist es bereits heute von Bedeutung, hier Zukunftsperspektiven aufzuzeigen - und genau dieses Thema wurde von uns angepackt. Dank der Familie Rekate, dem engagierten Vorstand sowie durch die SPD-Unterstützung konnten wir eine hervorragende Lösung bei dem Treffen erarbeiten. Ziel ist es, in der Nähe des heutigen Geländes einen entsprechenden neuen Platz herzustellen, der ggf. auch noch weitere multifunktionale Anwendungsmöglichkeiten bietet.

Uns geht es vornehmlich darum, dem Reit- und Fahrverein Auetal bei der Herstellung des neuen Geländes im Rahmen der Sportentwicklung und der üblichen Fördermöglichkeiten unsere Hilfe zu signalisieren.

Durch diese Initiative der SPD im Auetal haben wir abermals gezeigt, dass unsere Kandidatinnen und Kandidaten immer Näher dran: sind.

Näher dran an den Menschen. Näher dran an den Themen. Näher dran an den Lösungen.

Schieß-und Sportverein Auetal e.V. Foto: SPS OV Auetal

Rüdiger Teich besucht Schieß- und Sportverein Auetal e.V.

Samstag habe ich auf Einladung des Schieß- und Sportvereins Auetal e.V. an einem lockeren Abend mit Fußball schauen, Grillen und Klönen in einer tollen Gemeinschaft und super Atmosphäre teilgenommen.

Das spannende Fußballspiel Portugal gegen Deutschland hat die Stimmung steigen lassen und gerade in der Gesellschaft der Schützen zu einem Event gemacht.

Ich sage Thomas Strömel und seinem Team ein herzliches Dankeschön für die Ausrichtung dieser gelungenen Veranstaltung.

Das ehrenamtliche Engagement der Schützen zeigt, welch wichtige Rolle und Verantwortung das funktionierende Vereinsleben mit seiner vielfältigen Jugend- und Nachwuchsarbeit im Auetal erfüllt.

Ich werde als Bürgermeister das Vereinsleben und die Dorfgemeinschaften in allen 16 Ortschaften im Auetal besonders aktiv unterstützen.

Rüdiger Teich, Feuerwehr Foto: SPD OV Auetal

Rüdiger Teich, aktiv bei der Feuerwehr

An diesem Wochenende habe ich abermals - und das nicht nur vor der Wahl - den aktiven Dienst in der Feuerwehr mit seinem enormen ehrenamtlichen Engagement und auch den Vereinssport in meinen Mittelpunkt gestellt.

Los ging es mit dem technischen Dienst der Feuerwehr am Freitagabend. Vor dem Hintergrund, dass möglichst viele Kameradinnen und Kameraden - auch die Führungskräfte - zahlreiche Funktionen in der Gruppe bzw. Zug ausüben können, habe ich diesmal die Tätigkeit als Fahrer und Maschinist des Tanklöschfahrzeuges TLF 8 (W) übernommen.

Bei der Feuerwehr gehören Einsatzfreude und Engagement in ganz besonderem Maße zusammen. Nur dieser Teamgeist macht stark. Wenn alle an einem Strang ziehen, zeigt sich, was Können und Kameradschaft bewirken.

Ich werde mich als Bürgermeister für die sachgerechte Ausstattung aller Feuerwehren im Auetal einsetzen.

Rüdiger Teich und Torben Stemme mit Auetaler Bürgerin Foto: SPD OV Auetal

Rüdiger Teich und Torben Stemme im Gespräch mit Auetaler BürgerInnen am Radweg in Bernsen

Am Sonntag, den 13.06.21 haben der Bürgermeisterkandidat Rüdiger Teich gemeinsam mit dem SPD-Kandidaten und Bernser Ortsvorsteher Torben Stemme an dem Radweg zwischen Bernsen und Bernser Landwehr mit einem kleinen Infostand auf unsere Ziele bei der Kommunalwahl am 12.09.2021 hingewiesen. In den netten Gesprächen mit Radfahrern sowie Fußgängern mit und ohne Hund wurde wieder einmal mehr deutlich, wie wichtig der weitere Ausbau der Rad- und Wanderwege im Auetal, übrigens eines meiner Ziele als Bürgermeister für die nächsten Jahre, eingestuft wird. Torben Stemme hat zu den Gesprächsrunden kühle Getränke gereicht, die gerade von den Radfahrern, die bereits auf den Rückweg ihrer oftmals längeren Touren waren, gerne angenommen wurden. Aber auch für die Kinder hatten wir etwas Besonderes mit unserer Windmühle dabei.

Wir werden mit weiteren Aktionen auf unser schönes Auetal mit den vielfältigen Möglichkeiten des Radwanderns, der Erholung und der Gastronomie aufmerksam machen, denn wir als starke SPD im Auetal wollen den Tourismus ausbauen und die Gastronomie stärken.

Axel Arndt, Rüdiger Teich und Eva Gellermann mit Familie Rauhut Foto: SPD OV Auetal

Die SPD Auetal gratuliert zum 25 jährigen Firmenjubiläum

Kürzlich hat die SPD Auetal mit einigen Vertretern die Firma Detlef Rauhut GmbH in Rehren besucht und zum 25-jährigen Firmenjubiläum, welches vor kurzem stattfand, gratuliert. Ein weiterer besonderer Grund zur Gratulation waren die erfolgreich bestandenen Meisterprüfungen der beiden Söhne der Fam. Rauhut, Felix und Marius Rauhut.

Die Aktivitäten, die von der Familie Rauhut im Auetal getragen werden, prägen das Unternehmen in ganz besonderer Weise. Unternehmer brauchen heute im besonderen Maße Entschlussfähigkeit und Augenmaß, um sich am Markt behaupten zu können. Diese und weitere Kompetenzen sehen wir im Unternehmen Detlef Rauhut in geradezu idealer Weise verwirklicht. Unternehmergeist und Augenmaß fügen sich zu einem erfolgreichen Ganzen zusammen. Deshalb bezeichnen wir die Familie Rauhut und ihr Unternehmen u. a. als wichtigen Teil unserer Gemeinde Auetal, so Rüdiger Teich.

Nach einem kompletten Firmenrundgang und der Erläuterung des breiten Spektrums an Leistungen der Firma Rauhut - von der Achsvermessung, Designlackierung, Fahrzeugaufbereitung, Oldtimerrestaurierung bis hin zur Wartung und Inspektion von allen Fahrzeugtypen- hat es sich Detlef Rauhut mit seiner Frau Daniela nicht nehmen lassen, die Genossen zu einem kleinen Imbiss einzuladen.

Dabei wurden die Expansionspläne von Detlef Rauhut und seinen Söhnen besonders besprochen. Aber auch die Traktor-Oldtimer-Sammlung der Familie spielte eine Rolle. Die Familie Rauhut verfügt über eine sehr vielfältige und schöne Sammlung, die auch die Herzen bei den SPD-Traktorfans Eva Gellermann und Rüdiger Teich höher schlagen lassen.


Bürgermeisterkandidat Rüdiger Teich mit den beiden Huck-Brüdern beim Ortsbesuch in Raden Foto: SPD OV Auetal

Raden – hier wird Gemeinschaft und Zusammenhalt noch großgeschrieben.

auf dem Foto : Bürgermeisterkandidat Rüdiger Teich mit den beiden Huck-Brüdern beim Ortsbesuch in Raden

In einem der kleinsten Dörfer des Auetals mit rund 80 Einwohnerinnen und Einwohnern gibt es für die kommende Wahlperiode sogar zwei Kandidaten. Mathias Huck wird für den Kreistag kandidieren, sein jüngerer Bruder Sebastian will die zweite Amtszeit im Gemeinderat bestreiten.

Gemeinsam mit dem Bürgermeisterkandidaten der SPD, Rüdiger Teich, hat sich eine kleine Delegation um die Brüder ein Bild von der Ortschaft gemacht. Im Mittelpunkt stand hierbei u. a. das „Hexenhaus“, welches dringend einer Sanierung bedarf. Hier ist die Dorfgemeinschaft zuhause und veranstaltet – vor und auch hoffentlich wieder nach Corona – ihre jährlichen Treffen und Aktionen (Osterfeuer, Himmelfahrtswanderung, etc.).

Daneben soll auch in Raden der Fortschritt nicht stehenbleiben. Außer dem Errichten einer E-Ladestation ist der weitere Ausbau rund um die Digitalisierung dringend erforderlich.

Ein weiteres großes Thema für die Zukunft wird die Infrastruktur sein. So sind die Rad- und Wanderwege auszubauen und attraktiver zu gestalten, sodass Wanderer und Spaziergänger heilen Fußes den Blick über das Auetal – übrigens bis hin zum Steinhuder Meer – schweifen lassen können.

Unter dem Motto „unser Dorf soll schöner werden“ sind weitere Maßnahmen Bestandteil des Wahlprogrammes der Huck-Brüder.

Fre(y) tag 04.06.21 Foto: SPD OV Auetal

Fre(y) Tag - näher dran 04.06.21

Rüdiger Teich und Ulrike Frey. Näher dran.

Fre(y)tags-Gespräche: Heute haben unsere SPD-Kandidatin Ulrike Frey und ich wieder auf dem Marktplatz in Rehren bei sommerlichen Wetter mit den Auetalerinnen und Auetalern persönliche Gespräche geführt.

An diesen Vor-Ort-Terminen bietet sich immer eine lockere Möglichkeit, Fragen, Anliegen, Ideen und Anregungen aber auch Kritik anzusprechen. Wir wollen von Auetalerinnen und Auetalern hören, was sie uns zu sagen haben und kümmern uns auch um Lösungen.“

Geplant ist, künftig auch in anderen Ortschaften, z. B. demnächst in Hattendorf, diese besondere Möglichkeit des „Zuhörens“ anzubieten.

Ulrike Frey Rüdiger Teich Foto: SPD OV Auetal

Ulrike Frey - Frey-Tag

Rüdiger Teich und Ulrike Frey. Näher dran.


Frei(y)tag in Rehren auf dem Marktplatz

Unsere SPD-Kandidatin Ulrike Frey führt in lockerer Atmosphäre und bei frischer Luft coronakonform mit den Auetalerinnen und Auetalern Gespräche.

In den „Frei(y)tags-Gesprächen“ findet ein ganz besonders persönlicher Austausch statt. Hier werden neueste Informationen aus unserem schönen Auetal gegeben, aber auch insbesondere Wünsche und Ideen gerne aufgenommen.

Durch diese und viele andere Aktionen ist die SPD Auetal mit unseren Kandidatinnen und Kandidaten immer Näher dran:

Näher dran an den Menschen. Näher dran an den Themen. Näher dran an den Lösungen.

Frei(y)tag Ruediger Teich, Heino Tegtmeier, Helmut Meier Foto: SPD-OV-Auetal
Frei(y)tag Ulrike Frey  Helmut Meier Foto: SPD-OV-Auetal
Pfingstgrüße mit roter Rose Foto: SPD-OV-Auetal

Pfingstgrüße mit roter Rose

Rote Rosen erfreuen Auetaler Bürger/innen

Traditionell verteilt der Ortsverein der SPD Auetal seit Jahren Ostergrüße in Form einer Roten Rose. Corona bedingt fielen diese Grüße im letzten und in diesem Jahr leider aus. Nachdem die Pandemie Lage es erlaubte, holten der Ortsverein die Grüße zu Pfingsten nach. Vorstand, Bürgermeisterkandidat Rüdiger Teich und etliche Gemeinderatskandidaten versammelten sich am Samstag vor der Bäckerei Scheer, um die Auetaler Bürger/innen mit einer roten Rose zu erfreuen.

Nette Gespräche und konstruktive Anregungen nahmen die Teilnehmer gerne auf.

Insbesondere die Hinweise zu aktuellen Themen und den Zielen der SPD im Auetal haben uns heute wieder gezeigt, dass wir „Näher dran“ sind:

Sowohl an den Menschen als auch an den Themen, die bewegen und den Lösungen, die uns voranbringen.